Skip to content

Smart City Kapfenberg

Erneuerbare Energie, sanfte Mobilität und grüne Oasen in Kapfenberg – all das packt die Stadtgemeinde Kapfenberg in einem neu angelaufenen Smart City Projekt* an. Und zwar gemeinsam mit Euch, den hier lebenden und arbeitenden Menschen.

Bis 2025 widmen wir uns den Modellgebieten Hochschwabsiedlung und Bandstruktur Wiener Straße sowie den Schwerpunkten Photovoltaik und begleitende Digitalisierung. Bewohner:innen und Industrie- und Wirtschaftstreibende werden dabei eingeladen, aktiv an der Klimawende in Kapfenberg mitzuwirken. 💪🏻

Was im Projekt passiert und wie ihr Eure wertvollen Ideen, Meinungen und Wünsche einbringen könnt, erzählen wir euch ab jetzt laufend hier am Blog.

*Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Leuchttürme für resiliente Städte 2040“ durchgeführt.

Smart City Blog

NEWS vom 5. Aktiv-Dialog im März 2024
Am 18.03.2024 fand der nunmehr 5. Hochschwabsiedlung Aktiv-Dialog in den Räumlichkeiten der GEMYSAG statt. Schon die Vorbereitung auf
Sanierung, Wochenmarkt, Siedlungscafé, Grünraum
Einladung zum 5. Aktiv-Dialog Die News der GEMYSAG zu Förderzusagen und geplanten Umsetzungsschritten zur Sanierung bleiben im kommenden
NEWS vom 4. Aktiv-Dialog am 31. Jänner 2024
Umfrage der Uni Graz Johannes Woschizka von der Uni Graz präsentierte die Ergebnisse einer Umfrage, die direkt in
Stadtgemeinde Kapfenberg & GEMYSAG laden ein: 4. Aktiv-Dialog Mi., 31. Jänner 2024 17:00 - 20:00 Uhr Büro GEMYSAG Am Sagacker za, EG, 8605 Kapfenberg
Infrastruktur, Gemeinschaft, Wohn- und Grünraum
Einladung zum 4. Aktiv-Dialog Auch diesmal starten wir wieder mit offenen Fragen und Diskussionen mit der GEMYSAG zu
3. Aktiv-Dialog im Europahaus in der Hochschwabsiedlung am 27. November 2023 von 17 bis 20 Uhr
Sanierung der Hochschwabsiedlung
Bei diesem 3. Termin im kooperativen Planungsprozess werden die aktuell anstehenden Sanierungen vorgestellt. Die Folgetermine im Jänner und
Workshopteilnehmer in der Bunten Fabrik
Zukunftsplanungen für die Bandstruktur Wiener Straße
Smarte Gebäude, Grünflächen und ein gesundes Mikroklima sind in der Bandstruktur Wiener Straße gefragt. Diese erstreckt sich zwischen